100 Prozent Memmingen

Zum Ergebnis des Bürgerbegehrens Bahnhofsareal

Sehr erfreulich ist, dass die Wahlbeteiligung mit über 57 % ein Zeichen gelebter Demokratie ist. Eine Mehrheit der Wahlberechtigten hat ihr Urteil für eine Änderung des Verfahrens abgegeben, das ist zu akzeptieren. Der CRB hat bereits bei der Zustimmung zur Durchführung des Bürgerbegehrens klar gesagt, dass jedes Ergebnis zu akzeptieren und auch auszuhalten ist. Aus unserer Sicht sind nun Grundstückseigentümer und Wettbewerbssieger aufgerufen, ihre Vorstellungen für eine weitere Entwicklung des Quartieres unter Berücksichtigung der Wunschliste darzulegen. Das wird sicherlich Zeit in Anspruch nehmen. Deren Vorstellungen werden die Grundlage für die weitere Bearbeitung abgeben. Ob dann im Verlauf der nächsten Monate bereits Verbesserungen und/oder neue Ideen in die Projektentwicklung einfließen können, bleibt abzuwarten. Sollte dann, frühestens gegen Ende 2020 ein Ergebnis aus einem eventuellen Architektenwettbewerb zur Bewertung kommen, wird es für alle Beteiligten nochmals spannend.

Der Stadtrat als legitimes Entscheidungsgremium kann jedenfalls frühestens in einem Jahr eine neue Entscheidung treffen. Das betrifft dann schon ein neu gewähltes Plenum mit sicherlich einigen neuen Persönlichkeiten. Freuen wir darum uns auf die kommenden Monate für die Ideen- und Investorenfindung.

27.05.2019,   Wolfgang Courage, CRB Fraktionsvorsitzender