100 Prozent Memmingen

Pendelbusse

Flyer zum ersten Pendelbusangebot 2010Der Junge Block, die aktivste Memminger politische Nachwuchsorganisation machte im Juni 2009 die Idee eines Pendelbusses zum Fischertagsvorabend öffentlich.

Diese Einrichtung, welche sich in vielen Städten der Umgebung bereits seit Jahren bewährte, konnte dank dem Jungen Block und dem Antrag des CRBs erstmals im Jahr 2010 der Bevölkerung Memmingens angeboten werden. Es wurde ein großer Erfolg. Viele nutzten diese Möglichkeit bis heute. Um einen kleinen Beitrag von einem Euro fahren nun in der Regel mehrere Buslinien die Kernstadt sowie die Stadtteile ab um die Bevölkerung sicher nach Hause zu transportieren. Dank des Wachdienstes, der die Busse Nachts begleitet, braucht sich dort auch niemand um seine Sicherheit Sorgen zu machen. Trotz alledem fordert der Junge Block auch weiterhin, einen größeren Radius - ähnlich dem Schützenfest in Biberach, welches den Busverkehr bis fast vor die Stadtgrenzen Memmingens alljährlich durchführt - anzubieten, so dass dieses Pendelbusangebot auch als Werbemaßnahme für die Stadt Memmingen herausragt. 

Allerdings muss auch klar sein, das es auf Dauer nicht nur beim Fischertagsvorabend ein solches Angebot geben darf. Dieses Angebot gehört vielmehr auf mehrere Feste Memmingens ausgeweitet. So stellt sich der Junge Block schon heute vor, wie schön es wäre, sämtliche Stadt- und Bürgerfeste mit diesem Angebot ausgestattet zu wissen. 

Der Junge Block hat es erkämpft und einen 

Wir bleiben am Ball und werden einen sehr, sehr langen Atem beweisen.

Thomas Mirtsch

1. Vorsitzender Junger Block

Weitere Informationen zum Thema auf der Homepage des Jungen Blocks

Neue Ampel

Ampel am Parkhaus SchwesterstraßeAm Parkhaus Schwesterstraße war es bisher erst bei Einfahrt in das Parkhaus selbst möglich, die Besetzt-Ampel zu sehen. Erst auf Anfrage vom 26. September 2013 durch Wolfgang Courage im Bausenat wurde nun endlich die Ampel so gestaltet, das sie bereits bei der Einfahrt in die Schwesterstraße sichtbar ist. 

Der CRB möchte sich hiermit für die schnelle Umsetzung bei den Verantwortlichen der Stadt bedanken. 

 

Ein dunkler Fleck

Wer derzeit nach einem Flutlichtfußballspiel des FC Memmingen oder einem Eishockeyheimspiel der „Indians“ entlang der Bodenseestraße nach Westen zur Einmündung an der Hühnerbergstraße gelangt, befindet sich unversehens an einer Gefahrenstelle.

Weiterlesen: Ein dunkler Fleck