100 Prozent Memmingen

Straßenausbauten

"Hinter dem Ammann" in HartIn den nächsten Jahren müssen sämtliche Straßen, welche noch nicht den Endausbau haben, fertiggestellt werden. Durch Gesetzeslage hat dies bis spätestens 2021 zu erfolgen. Die Anwohner haben in der Regel für diesen Endausbau 90% der Kosten zu tragen.

Derzeit läuft hier vieles nicht so, wie es laufen müsste. Derzeit ist es so, dass das Bauamt Pläne Ausfertigt und diese fertigen Pläne in der Folge den Anliegern in einem Informationsgespräch vorstellt. Änderungswünsche der bezahlenden Anlieger werden hierbei seitens der Verwaltung nur sehr schwerlich umgesetzt, zum Teil sogar ignoriert. Dies muss in der Zukunft geändert werden. Der CRB wünscht sich in der Zukunft, dass vor der Planerstellung die Wünsche der zahlenden Anlieger eingeholt werden. Erst nach einem solchen Anliegergespräch sollten die Pläne erstellt werden und wieder mit den zahlenden Anliegern besprochen werden. Erst wenn für alle Seiten eine zufriedenstellende Lösung gefunden wurde, sollten diese zur Abstimmung dem zweiten Senat vorgelegt werden. Es ist uns natürlich bewusst, dass niemals eine 100%ige Einigung zwischen Ausbau und Anlieger erzielt werden kann. Eine möglichst große Schnittmenge jedoch sollte das Ziel der von uns gewünschten Vorgehensweise sein.

Thomas Mirtsch, Stadtrat