100 Prozent Memmingen

Findlinge am Straßenrand

Sie sind am Wegesrand zu finden, jedoch auch bei Ein- und Ausfahrten. Findlinge bzw. größere Steinbrocken sollen den Straßenrand sichern und somit das städtische Eigentum vor Beschädigungen schützen, was auch wichtig und richtig ist. Jedoch stellt sich an vielen Stellen die Frage, ob der Einsatz solcher Findlinge wirklich sinnvoll ist oder ob nicht auf andere Sicherungsmaßnahmen zurückgegriffen werden müsste. 

Nach Einschätzungen des Stadtrates Thomas Mirtsch sollten vermehrt anstatt Findlingen Pfosten verwandt werden. Wenn man auf Findlinge zurückgreifen möchte, was zum Teil aufgrund der Optik sinnvoll wäre, sollten diese eine Höhe von mindestens 50-60 cm haben, damit diese auch gut sichtbar sind. Gerade im Herbst bei tiefstehender Sonne oder im Winter bei liegendem Schnee können diese Steinbrocken übersehen werden und führen so oft zu nicht unerheblichen Schäden am KFZ. 

Ein Beispiel findet sich an der Feuerwehrzufahrt Waldbottweg/Buxheimer Straße, an welcher Stadtrat Mirtsch wohnt. Hier ist häufig ein Überfahren des vorhandenen Findlings zu beobachten, weshalb Stadtrat Mirtsch sich bereits seit September 2014 an das Bauamt wandte, mit der Bitte, den Straßenstreifen wegen entstandener Schäden mit Begrenzungen zu versehen. Dies wurde im September 2014 auch prompt durch Findlinge erledigt. In der Folge übersahen jedoch viele KFZ die ausgelegten Findlinge, weshalb Stadtrat Mirtsch bereits einen Monat später um Pfosten als Begrenzung beim Bauamt warb. Hier wurde er vom zuständigen Mitarbeiter immer wieder vertröstet. 

Am 7. November 2015 wurde Stadtrat Mirtsch nun Zeuge eines neuerlichen überfahrens und daraufhin sich anschließenden Aufbockens eines weiteren KFZ, weshalb dieser bereits am 12. November 2015 bei Oberbürgermeister Holzinger direkt um Entfernung der Findlinge und Einschlagen von Pfosten zur Straßensicherung warb. Es darf gespannt gewartet werden, ob ein Umdenken der Stadtverwaltung hier stattfinden wird. 

Stadtrat und stellvertretender Vorsitzender CRB Thomas Mirtsch

Nachtrag

In der Zwischenzeit wurden nun die Findlinge an dieser Stelle durch Pfosten ersetzt. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die verantwortlichen der Stadtverwaltung!