100 Prozent Memmingen

Neue Beschilderungen an Tulpenallee und am Obeliskenweg:

Durch die Memminger Bevölkerung wird in den letzten Jahren der „Lupinsche Außenpark“ von Schloss Illerfeld bei Ferthofen als Naherholungsziel immer mehr angenommen. Als zusätzliche Attraktion hat sich der, vom örtlichen Bürgerverein und auch von Seiten des CRBs geforderte Weg auf die Anhöhe des Obelisken erwiesen. Der renovierte, schneeweiß leuchtende Obelisk wurde von der Familie Lupin inzwischen auch mit einer Hinweisplakette versehen.

Leider wurde der neu angelegte kleine Höhenweg in den zurückliegenden Monaten durch übermäßige und nicht sinngemäße Nutzungen von Reitern und Moto-Cross-Fahrer arg strapaziert. Der neu aufgeschüttete Kiesweg wurde teilweise mit tiefen Löchern und Furchen erheblich beschädigt. Nach Beratungen mit dem Bürgerausschuss Volkratshofen und den zuständigen Behörden der Stadt Memmingen wurde nunmehr folgende Lösung gefunden und sofort umgesetzt: Die als Naturdenkmal bezeichnete Tulpenallee sowie auch der neue Obeliskenweg wurden mit dem blauen Zeichen 241 der StVO beschildert und somit als reiner Fußgängerweg ausgewiesen. Somit wurden zumindest die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, die Beschädigungen der Naherholungswege zu verhindern. Der Dank gilt der Stadtverwaltung Memmingen, namentlich den Herren Plail und Winkler für die schnelle Umsetzung der Neubeschilderung.

 

Heribert Guschewski

Stadtrat und Ortsteilreferent Volkratshofen