100 Prozent Memmingen

Ruth Würfel

Völlig überrascht hat der Christliche Rathausblock Memmingen, haben Fraktion und Vorstand vom Tod von unserer ehemaligen CRB-Mitglied Ruth Würfel Kenntnis nehmen müssen. Unserer früheren Fraktionskollegin und  langjährigen Weggefährtin sei mit dem Nachruf gedacht.

Alles hat seine Zeit.
Es gibt eine Zeit der Freude,
der Stille, des Schmerzes, der Trauer,
 und eine Zeit der dankbaren Erinnerung

Ruth Würfel wurde am 01. Januar 1983 als Mitglied in den Christlichen Rathausblock aufgenommen. Ihr hohes soziales Engagement für die Allgemeinheit und insbesondere für den Kinderschutzbund Memmingen und damit verbunden ihr unablässiges Wirken für die Schwachen in unserer Gesellschaft sind Beweggründe gewesen, die sie seinerzeit zum Eintritt in den CRB veranlasst haben, folgend dem Wahlspruch des CRB  "für die Menschen unserer Stadt". 

Nach dem unvorhergesehenen Tod des CRB-Bürgermeisters Franz Kolb rückte Ruth Würfel 1988 in den Stadtrat nach. Sie bekleidete das Referat Fremdenverkehr, war als stellvertretende Fraktionsvorsitzende des CRB in den Ersten Senat entsandt worden. In den folgenden Jahren hat sie unter anderem im Personalsenat, Krankenhausausschuss und im dritten Senat gewirkt.

Ihren Wählerauftrag hat Ruth Würfel mit deutlichen Worten und Taten umgesetzt. Ihr Referat und die Arbeit in den Senaten hat sie dank ihres hohen Sachverstandes und persönlichen Einsatzes in besonderer Weise ausgefüllt. Beharrlich hat sie sich für benachteiligte Menschen, insbesondere aber für Kinder, eingesetzt. Für ihre Stadtratstätigkeit brachte sie das erforderliche Durchsetzungsvermögen und Rüstzeug mit. Denn weit über die Grenzen unserer Stadt hinaus war sie für ihre Arbeit im Kinderschutzbund seit 1975 bekannt.

Herausragend wurde ihr Engagement mit der schrecklichen Nuklearkatastrophe von Tschernobyl im April 1986. Parallel zu ihrer Stadtratstätigkeit und unter Hilfenahme aller ihr zur Verfügung stehenden Kontakte engagierte sie sich nachhaltig um Erholungsaufenthalte kranker Kinder aus Tschernigiv und der dortigen Umgebung in unserem Memmingen.

Einrichtungen wie Spielmobil oder Spielkeller, laufende Betreuung der Kinder von Aussiedlern oder Kinderkulturprogramm zählten ebenfalls zu Meilensteinen ihres öffentlichen Wirkens.

Am wichtigsten war ihr jedoch immer die persönliche und politische Arbeit an der Basis. Hier hat sie ihre Lebenserfahrung und den im Laufe der Jahre erworbenen Sachverstand voll und ganz eingesetzt, um an der richtigen Stelle den Anliegen der Familien und der Kinder sowie den sozial Schwachen die nötige Geltung zu verschaffen.

Unser CRB trauert um einen einzigartigen Menschen, wir werden Ruth Würfel in Ehren und stets in guter Erinnerung halten.

Wolfgang Courage

Fraktionsvorsitzender