100 Prozent Memmingen

Anträge 2015

Erinnerungstafel an Oberbürgermeister bzw. Erste Bürgermeister

Memmingen, 1. Juli 2015

                                                                

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

auf dem Memminger Waldfriedhof befinden sich Gräber von geschichtlicher und persönlicher Bedeutung. Darauf wurde, bzw. wird, derzeit keine besondere öffentliche Beachtung gelegt. So wurden z.B. selbst Gräber einiger Memminger Oberbürgermeister nach Ablauf der Grabliegefrist eingeebnet. Dank eines großzügigen Memminger Mäzens war es im Jahr 2013 möglich, eine Gedenkfläche an die früheren Oberbürgermeister Georg Fey und Lorenz Riedmiller aufzustellen, eine dankbare Würdigung.

Die CRB-Fraktion ist der Auffassung, dass das Gedenken an frühere Oberbürgermeister bzw. Erste Bürgermeister unserer Stadt ein wichtiger geschichtlicher Bestandteil der städtischen Geschichte ist, der zu würdigen ist. Aus den Unterlagen des Stadtarchivs könnte sicherlich eine Katalogisierung früherer Erster Bürgermeister / Oberbürgermeister vorgenommen werden. Dies böte die Chance, eine bis 1803 zurück reichende Benennung der Memminger Oberbürgermeister darzustellen. (Reichsdeputationshauptschluss, Eingliederung zu Bayerisch Schwaben) Eine Gedenktafel mit den entsprechenden Namen würde dem Ansehen unserer Stadt dienlich sein. Angesichts der derzeitigen Zunahme an Einäscherungen und Verbringung von Verstorbenen in Urnenwänden und der damit verbundenen frei werdenden Flächen könnte eine derartige Ehrentafel zusätzlich für einen parkartigen Erhalt eines Teils des Waldfriedhofs sorgen.

Antrag
Die CRB – Stadtratsfraktion beantragt, die Verwaltung soll beauftragt werden, an geeigneter Stelle (evtl. im Waldfriedhof) eine Gedenktafel mit den Namen der Memminger Erster Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister anzubringen. Die Mittel für die künstlerischen Gestaltung, Beschaffung und Herstellung der Gedenkfläche sollen nach deren festgestellter Höhe im städtischen Haushalt eingestellt werden.
Es wird gebeten, den Antrag dem Stadtrat zur Debatte und Entscheidung vorzulegen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Courage

CRB Fraktionsvorsitzender