100 Prozent Memmingen

Anfragen zu Volkratshofen und Buxach

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,


im Rahmen von Begehungen in Volkratshofen und Buxach hat die CRB-Fraktion einige Fragen um deren Beantwortung gebeten wird. 


1. Volkratshofen 
a) Vorplatz (Parkplatz) vor dem Friedhof. Dieser Vorplatz ist lediglich mit grobem Wandkies befestigt. Bei schlechter Wetterlage ist der Zugang zu Friedhof und Kirche miserabel, Dreck wird über den Friedhof bis in die Kirche getragen. Es wird gebeten feststellen zu lassen, welcher Aufwand erforderlich ist um den Platz dauerhaft schmutzfrei begehbar zu machen.

b) Urnenwand auf dem Friedhof Entgegen der Planung wurde die Urnenwand in Nord-Süd-Richtung aufgestellt. Damit steht die Urnenwand unmittelbar vor einem Kanaldeckel. Dies stellt aus unserer Sicht eine ziemlich pietätlose Lösung dar die dringend geändert werden sollte. Zudem ist der Platz nur aufgeschottert und wird als Baustellenmateriallager genützt. Wir bitten um Auskunft warum das so gemacht wurde und welche Maßnahmen zur Verbesserung / Verschönerung vorgesehen sind.

c) Aussegnungshalle Der Vorbau der Aussegnungshalle weist mehrere, deutlich sichtbare Risse auf, die Mängel am Bauwerk und auf schwierigen Untergrund hinweisen. Unserer Fragen: Ist die Situation dem Bauamt bekannt und welche Maßnahmen zur Behebung sind vorgesehen?

d) Treppen südlicher Friedhof Die Treppen im südlichen Friedhofsteil werden derzeit repariert. Bei der Besichtigung fällt auf, dass der Oberbelag lediglich in Pflastersteinarbeit erledigt wird. Wir sind der Auffassung, dass durch die feuchtedurchlässigen Fugen Wasser in den Unterbau der neuen Treppen gelangen kann und die Treppen in kurzer Zeit durch Frosteinwirkung zerstört werden. Frage: Weshalb wird der Belag nicht mit einem geschlossenen Stein ausgeführt?

e) östliche und westliche Friedhofsmauer Beide Mauern sind in jämmerlichem Zustand. Lediglich durch den Bewuchs der Hecken wird diese Situation kaschiert, aus dem Auge, aus dem Sinn. Das kann so nicht bleiben. Frage: Wann werden die Mauern grundlegend saniert oder erneuert?

f) ruhende Baustelle vor der Volksschule: Die seit über einem Jahr in der Ortsmitte ruhende Baustelle weist einen Zustand auf, der einem schlechten Investorenmodell entspricht. Mitten im Ort, sehr schlecht gesichert, unmittelbar am Schulweg, das ist kein Zustand der hingenommen werden kann. Wir bitten um Beantwortung, weshalb die Sicherung der Baustelle so lasch gehandhabt wird und um Verbesserung.


2. Buxach
Buswartehaus Bodenseestraße
Das Buswartehaus sieht sehr ungepflegt aus, kein Renommee für unsere Stadt. Zudem gibt es als Sitzgelegenheit lediglich eine Holzkiste und einen alten Stuhl. Beides erinnert an Zustände in Schwellenländern. Es wird gebeten, Buswartehaus und die Fläche rund herum säubern und eine vernünftige Bank anbringen zu lassen.

Wir bitten um Beantwortung unserer Fragen bzw. um rasche Umsetzung.

mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Courage CRB Fraktionsvorsitzender